Lucas Sauberschwarz zu Gast im Gedankendealer Podcast

„Probleme alter Strukturen & nötige Änderungen in der Arbeitswelt“

Lucas Sauberschwarz zu Gast im Gedankendealer Podcast von Julie Strobach

 

Der vom Sozialphilosophen Frithjof Bergman definierte Begriff „New Work“ impliziert einen Wandel in der Arbeitswelt und stellt die Arbeitnehmer, als auch die Arbeitgeber in der Praxis vor eine große Herausforderung. Der Begriff soll moderne Formen der Arbeitsgestaltung aufzeigen und neue Impulse für die heutige rasante Arbeitswelt setzen. Im Alltag herrscht jedoch all zu oft eine größere Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis.

 

So sieht es zumindest Lucas Sauberschwarz im Interview mit Julie Strobach. Die Co-Produzentin des Podcast „Gedankendealer“ interessiert über Lucas‘ persönlichen und beruflichen Erfahrungen. Denn dieser vertritt die Meinung, dass die Eigenentwicklung eines Individuums leichter mit Hilfeeiner zugänglicheren Arbeitskultur ist, indem den Mitarbeitern nicht nur die Entscheidungsfreiheit gewährt wird, sondern ihnen auch genügend Handlungsfreiheitermöglicht wird. Der Mitarbeiter soll also nicht auf seinen bisherigen Lebenslauf reduziert werden, sondern soll anhand von New Work Möglichkeiten erlangen, sich als freies Individuum zu verwirklichen.

 

Dabei liegt der Schlüssel für den nachhaltigen Erfolg auf der Motivation der Personen, die innerhalb desUnternehmens arbeiten. Es gilt dabei veraltete, hierarchische Normen undKonzepte aufzubrechen und den Mitarbeitern genügend Raum für die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit zu gewähren.

 

Denn nur wer einen sogenannten Good Job hat, kann auch einen guten Job machen und ist dabei um 31% produktiver und dreimal so kreativ (Zitat „Good Job“).

 

Das gesamte Interview mit vielen Insights zur veränderten Arbeitskultur, sowie einige Praxisbeispiele zu diesem Thema, gibt es gleich hier.

LATEST POSTS