New Work erobert die Schweiz

Mit seiner Keynote „Good Job! - neue Impulse für eine absurde Arbeitswelt“ begeisterte Lucas Sauberschwarz bei der XING New Work Session in Zürich.


Mit der New Work Session gelang XING ein Auftakt nach Maß in der Schweiz: Am 25. September fand die Eventreihe erstmals in Zürich statt, und sorgte sogleich für eine Veranstaltung, die vielen Menschen lange im Gedächtnis bleiben wird.


Neben der Keynote von Lucas Sauberschwarz, Managing Partner bei Venture Idea, zum Thema „Good Job! - neue Impulse für eine absurde Arbeitswelt“, waren es auch die besonders vielfältigen Speaker, die dem Event einen besonderen Charakter verliehen. So reichte die Bandbreite von Gründern und Geschäftsführern über Autoren und Designer bis hin zu Piloten und Slampoeten. Unter ihnen waren Elmar Mock, der Erfinder von Swatch, Nadia Rahm, Change Managerin New Work bei Swisscom, der ehemalige Präsident des FC Basel, Bernhard Heusler und Neurobiologe Dr. Bernd Hufnagl, um nur einige der hochkarätigen Teilnehmer zu nennen.


In seiner Keynote rüttelte Lucas Sauberschwarz mit einem Augenzwinkern an vielen festgefahrenen Ansichten und brach verkrustete Denkstrukturen zum Thema „New Work“ auf. In einer persönlichen Geschichte, erzählte er von seiner Idee eine Strategieberatung zu gründen und gegen die Branchenriesen anzutreten. Ein geradezu unmögliches Unterfangen. Doch, so sein Aufruf, wenn man das Spiel nicht gewinnen kann, muss man eben die Regeln ändern. Und so schaffte er es tatsächlich die auf „Old-Work“ basierende Beraterbranche, mit einer auf New Work basierenden Strategieberatung (Venture Idea) aufzumischen. In seinem Vortrag zieht Sauberschwarz parallelen zur inspirierenden Geschichte des Hochspringers Dick Fosbury. Dieser hatte zu Beginn seiner Karriere große Probleme mit der komplexen Hochsprungtechnik und schaffte es nicht einmal sich für Highschool Wettbewerbe zu qualifizieren. Zu dieser Zeit wurde noch vorwärts über die Stange gesprungen, was Fosbury unlogisch erschien. So entwickelte er als erster eine neue Technik rückwärts zu springen. Zunächst von anderen belächelt gewann er 1968 olympisches Gold. Heute ist der nach ihm benannte „Fosbury Flop“ die Standardtechnik im Hochsprung.


Und so hat auch New Work das Potential zum neuen Standard zu werden. Hier sind sich die prominenten Redner, Panel-Teilnehmer und Zuhörer am Ende der Veranstaltung einig.


Ein unvergesslicher Tag also für die New Work Szene in der Schweiz, die mit diesem Event einen echten „Kickstart“ bekommen hat!


Die Keynote „Good Job! - neue Impulse für eine absurde Arbeitswelt“ basiert auf dem gleichnamigen Praxisbuch und verknüpft gekonnt heutige „New Work-Fallen“ mit der persönlichen Gründungsgeschichte von Venture Idea. Lesen Sie mehr über die Inhalte im dazugehörigen WirtschaftsWoche Interview mit Lucas Sauberschwarz und Lysander Weiß oder buchen Sie Ihre eigene Keynote direkt unter info@venture-idea.com

LATEST POSTS