SUSTAINABLE INNOVATION

Wie kann wirtschaftliches Wachstum ökologisch und sozial gestaltet werden?

Unternehmen sind zunehmend daran interessiert die monetären Aspekte ihres Handelns mit ökologischen und sozialen Aspekten zu verbinden. Und das nicht ohne Grund, denn die Einführung von Prinzipien der sogenannten „Triple Bottom Line“ sichert nicht nur den zukünftigen Erfolg sondern kann diesen sogar nachhaltig steigern. In heutigen Geschäftsmodellen sind diese Faktoren häufig nur unzureichend berücksichtigt. Gefragt sind neue, innovative Lösungen, um Unternehmen für eine erfolgreiche, grünere und sozialere Zukunft aufzustellen. 

Bildtitel: Nachhaltiges Wirtschaftswachstum
Quelle: venture.idea


„Unsere Ergebnisse bestätigen, dass die Einführung strategischer Nachhaltigkeitspraktiken sowohl mit der Kapitalrendite als auch mit den Marktbewertungsmultiplikatoren signifikant und positiv verbunden ist“
Ioannou & Serafeim, Harvard Business School

„Sustainable Innovation“ für nachhaltigen Unternehmenserfolg

Durch die Ausrichtung an der Triple-Bottom-Line kann in etablierten Unternehmen die Wettbewerbsfähigkeit und Resilienz gesteigert werden. Gleichzeitig verbessern sich das Engagement, die Zufriedenheit und die Leistung der Mitarbeiter. Auch eine letztendliche Steigerung des durchschnittlichen Unternehmenswerts ist möglich. Eine solche nachhaltige Ausrichtung bestehender und neuer Geschäftsmodelle kann gezielt durch systematische „Sustainable Innovation“ erreicht werden. Damit wird Nachhaltigkeit nicht nur zum Hygienefaktor, sondern zu einem echten strategischen Wettbewerbsvorteil!


„Knapp vier von fünf CEOs (79 %) stimmen zu, dass die COVID-19 Pandemie die Notwendigkeit eines Übergangs zu nachhaltigeren Geschäftsmodellen verdeutlicht hat“
United Nations & Accenture, CEO Study on Sustainability, 2021

„Systematische Entwicklung nachhaltiger Innovation mit ökonomischem, sozialem und ökologischem Nutzen“

Bildtitel: Von Wettbewerbsfähigkeit zu nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen
Quelle: venture.idea


Die 5C-Methodik von venture.idea zur systematischen, zielgerichteten Innovationsentwicklung ist die erprobte Basis für erfolgreiche "Sustainable Innovation“. Die Methodik wurde gezielt für komplexe Unternehmen in dynamischen Umfeldern entwickelt und in mehr als 30 Branchen erfolgreich eingesetzt. Zur Ausrichtung an die Ziele der „Triple Bottom Line“ wurde die Methodik um die Aspekte der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit erweitert, um alle Perspektiven in jedem Entwicklungsschritt zu berücksichtigen. Neben der Anwendung in über 70 Projekten wurde die Methodik u.A. auch im Amazon-Bestseller „Das Comeback der Konzerne“ (Vahlen Verlag) veröffentlicht, international unter dem Titel „The corporates strike back“ von SpringerNature verlegt, und am SGMI Management Institut St. Gallen in die Lehre integriert. 

Angepasst an die spezifischen Unternehmensbedürfnisse können entsprechende Innovationsprojekte emeinsam mit einem internen Projektteam oder von außen als „Innovation as a Service“ durchgeführt werden.


„Die Innovationen ermöglichen es uns, uns als Innovator für dezentrale Geschäftsmodelle und Plattformen zu positionieren“
Dr. Carsten Stöcker, ehem. Senior Manager, innogy
Wenn Sie fragen haben oder mehr zu diesem Thema erfahren wollen, lassen Sie uns gerne direkt austauschen:

Florian Lanzer

Partner
Experte im Bereich
SUSTAINABLE INNOVATION